Naturdetektive sind in den Ferien unterwegs

Allgemein

Nicht nur zu Unterrichtszeiten, sondern auch am Anfang der Sommerferien kann man bei uns an der Gesamtschule Rosenhöhe junge Forscherinnen und Forscher bei der Arbeit beobachten.

Vom 5.-9. Juli in der Zeit von 9-15 Uhr dreht sich für eine Gruppe von  jungen Schüler:innen alles um spannende Themen aus Natur und Technik. Begleitet wird dies von Lehrerinnen und Lehrern sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern der Gesamtschule Rosenhöhe. 

Dabei werden Insekten gesucht und untersucht, um z.B. herauszufinden, wie Insekten genau aussehen, warum wir Menschen die Insekten brauchen und wie wir Insekten schützen können. Dazu bauen die Kinder selbst ein Insektenhotel, eine Nisthilfe und Rückzugsmöglichkeit für verschiedene Insekten. 

Ein Tag dreht sich ganz um verschiedene Kräuter. Diese findet man nicht nur in der Küche, auch am Wegesrand und auf der Wiese sind die verschiedensten Wildkräuter zu finden. Mache davon haben sogar versteckte Heilkräfte. Verschiedene Kräuter kennenzulernen und mit ihnen genussvolle Speisen herzustellen wird Teil dieses Tages sein. 

In der Küche wird aber nicht nur gekocht. In der Küche finden sich viele Substanzen mit chemischen Eigenschaften, die es zu entdecken gilt. Säuren und Laugen gibt es meist in jedem Haushalt und auch Farbstoffe, die beides unterscheiden können. 

Der letzte Tag dreht sich ganz um einen der wichtigsten Stoffe der Erde: Wasser. Mit Wasser kann man interessante Experimente machen und seine phantastischen Eigenschaften nutzen und – wenn der Sommer hält was er verspricht – auch eine Menge Spaß haben. 

Für Mittagessen wird gesorgt. Für eine gemeinsame Frühstückspause bringen die Kinder bitte selbst Verpflegung mit. Das gesamte Angebot ist kostenfrei. 

Weitere Informationen hier.