Bielefelder Schüler*innen prägten das Bildungsfestival in Essen

Essen, 3.07.2017. Unter dem Motto “let’s talk future” trafen sich von Freitag bis Montag 110 Schüler*innen aus ganz Deutschland zum Bildungsfestival im Unperfekthaus in Essen. Durch das Programm führte Pirjin Hammo, Schülerin an der Gesamtschule Rosenhöhe. „Ich habe gelernt vor fremden Menschen zu stehen und reden und trotzdem ich selbst zu sein”, freute sich die 17-Jährige. Auch die Organisation eines Fußballturniers übernahmen Schüler*innen der Gesamtschule.

 Raus aus dem Klassenzimmer: Auf dem Bildungsfestival lernen
Schüler*innen voneinander

Das Bildungsfestival fördert und würdigt Gruppen aus Schulen in strukturell benachteiligten Stadtteilen, die sich außerhalb des regulären Unterrichts in besonderen Projekten engagieren. Auf dem Bildungsfestival haben die Schüler*innen die seltene Möglichkeit, ihre Jahresprojekte aus den Themenbereichen Faire Welt und Nachhaltigkeit, Multikulturalität und Kompetenzentwicklung anderen Schüler*innen vorzustellen.

Außerdem erarbeiteten die Schüler*innen konkrete neue Projekte, die sich mit ungerechten Produktionsbedingungen weltweit oder der zunehmenden Spaltung der Gesellschaft beschäftigen. Dabei wurden sie von Expert*innen unterstützt, die sie auch über das Bildungsfestival hinaus begleiten werden.

Für die Extraportion Motivation sorgten ein buntes Festivalprogramm und drei prominente Keynotespeaker: Murat Vuval, Gründer des Chancenwerks e.V., Maja Lasić, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhaus und Dayan Kodua, Schauspielerin, machten den Teilnehmenden Mut, sich weiterhin aktiv für ihre Interessen und eine bessere Zukunft einzusetzen. 

Schule ohne Rassismus