Über uns

Die Gesamtschule Rosenhöhe ist eine vierzügige Schule, in jedem Jahrgang gibt es also vier Parallelklassen. In jeder Klasse sind durchschnittlich 29 Schülerinnen und Schüler.

In der Sekundarstufe I sind die vier Klassen eines Jahrgangs organisatorisch und räumlich zu einem Jahrgangsteam zusammengefasst. Jede Klasse hat eine Tutorin und einen Tutor (KlassenlehrerInnen), die sich um die besonderen Belange dieser Klassen kümmern. Die TutorInnen eines Jahrgangsteams unterrichten möglichst mit der Mehrzahl ihrer Stunden in den Klassen ihres Jahrgangs.

In den Klassen sitzen und arbeiten die Schülerinnen und Schüler meist in Tischgruppen, gemischt nach Geschlecht, Leistungsfähigkeit, Nationalität, Religionszugehörigkeit etc..

Die Gesamtschule Rosenhöhe ist eine Schule in der alle Schülerinnen und Schüler willkommen sind und mit ihrer Individualität angenommen werden. Sie versteht sich als Schule, die für die Inklusion und Förderung aller Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen und für Chancengleichheit eintritt.

Eine Unterrichtsstunde umfasst 60 Minuten - das erleichtert intensiveres selbstständiges Lernen und kooperatives Arbeiten. Der Schultag wird beruhigt.

Schule ohne Rassismus

 

 

 

Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Flyer der Gesamtschule Rosenhöhe geht es hier.

mehr

Besucher

HeuteHeute0
GesternGestern42
Diese WocheDiese Woche233
Diesen MonatDiesen Monat783
InsgesamtInsgesamt62617