Über uns

Seit dem Jahr 2008 gibt es ihn an der Gesamtschule Rosenhöhe, damals entwickelten wir das bis heute bewährte Konzept in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Über die Schulsanitäterausbildung erhalten die SchülerInnen eine Möglichkeit sich ehrenamtlich im Rahmen unseres Schulalltages zu engagieren.

Grundlage unseres Konzeptes ist zunächst im Januar eines jeden Jahres im Rahmen eines Projektes die Ausbildung des gesamten 8. Jahrgangs (ca. 120 SchülerInnen) und der zugehörigen KlassenlehrerInnen in „Erster Hilfe“ in Kooperation mit dem ASB. Hierdurch erhalten mit der Zeit alle Angehörigen unserer Schule eine Ausbildung oder Wiederauffrischung in „Erster Hilfe“ (in 8 Doppelstunden), an der z.B. auch die Hausmeister und Sekretärinnen teilnehmen können.

Aus dem Kreis dieser „Ersthelfer“ finden sich dann diejenigen engagierten SchülerInnen, die danach die Zusatzausbildung (in 16 Doppelstunden) zum Schulsanitäter machen. Hier erhalten die SchülerInnen durch erfahrene Rettungssanitäter-Ausbilder des Arbeiter-Samariter-Bundes eine fundierte Zusatzausbildung um in Notfallsituationen adäquat reagieren zu können. Die Ausbildung wird mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen, bei der sich die Prüflinge in Notfallsituationen sowohl medizinisch als auch psychologisch beweisen müssen um zu bestehen. Erst nach dieser bestandenen, insgesamt 24 Doppelstunden umfassenden Ausbildung sind sie dann befähigt ihren Dienst an unserer Schule anzutreten. Durch ein entsprechendes Zertifikat des ASB wird diese Ausbildung bescheinigt und wird dann auch auf den Schulzeugnissen der SchülerInnen bescheinigt. Sie erhalten somit eine qualifizierte medizinische Grundausbildung um in Notfällen adäquat reagieren zu können. Darüber hinaus wird ihnen die Gelegenheit gegeben, sich aktiv und ehrenamtlich für ihre MitschülerInnen einzusetzen. Die SchülerInnen lernen, Verantwortung zu übernehmen und besonnen und selbstständig in kritischen Situationen zu handeln. Sie erhalten des Weiteren eine Zusatzqualifikation, die in allen Ausbildungsbetrieben gerne gesehen wird und sich entsprechend positiv bei Bewerbungen auswirkt.

Termine

Nov
20

Mo. 20.11. 09.00 - 12.00
Elternsprechtag

Nov
20

Mo. 20.11. 16.00 - 19.00
Elternsprechtag

Nov
24

Fr. 24.11. 10.45 - 12.50
Vorlesewettbewerb JG 6

Nov
27

Mo. 27.11. - Do. 30.11.
Streitschlichterprojekt JG 9

Nov
30

Do. 30.11.
Beginn der 2. Klausurphase

Nov
30

Do. 30.11.
Schnuppertag Grundschulen

Dez
1

Fr. 1.12. 16.00 - 18.00
Tag der offenen Tür

Dez
4

Mo. 4.12.
Ausbildungstag Streitschlichter JG 9