(Ästhetik aus dem Griechischen aísthesis: sinnliche Wahrnehmung)

An der Gesamtschule Rosenhöhe wird das Fach Kunst im Rahmen des Kernunterrichts in der Sekundarstufe I durchgängig halbjährlich 120 Min. -im Wechsel mit dem Fach Musik- unterrichtet. In der Sekundarstufe II bieten wir, neben den Grundkursen, die Chance, Kunst als Abiturfach im Leistungskurs zu wählen. Das Fach Kunst schafft im besonderen Maße die Verbindung von Theorie und gestalterischer Praxis. Auch in der Abiturprüfung kann entschieden werden, sich theoretisch oder fachpraktisch mit den erlernten Themen auseinanderzusetzen.

Unterrichtsinhalte

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar.“ (Paul Klee)

Unser Unterricht orientiert sich auf Basis der kompetenzorientierten Richtlinien und Lehrpläne für das Fach Kunst an Gesamtschulen mit zunehmendem Alter an den Interessen unserer SchülerInnen. Wir sehen im Kunstunterricht die Chance einer ästhetischen Gesamtbildung, bei der nicht nur die reine Wissensaneignung im Vordergrund stehen soll. Vielmehr soll die sinnliche Erfahrung und die Freude daran die Quelle von Wissen und Erkenntnis werden können. Wir versuchen, in Absprache mit den SchülerInnen Unterrichtsvorhaben zu formulieren, die es ihnen nicht nur ermöglichen, die transparent gemachten Leistungsanforderungen zu erfüllen, sondern Ihnen auch Freiräume für individuelle Fragestellungen anzubieten. Wir sehen gerade den Kunstunterricht als gutes Arbeitsfeld, der Heterogenität unserer SchülerInnen gerecht zu werden, in dem sich jede und jeder mit seinen Fähigkeiten ausdrücken kann.

In unserem Haus-Curriculum haben wird in jedem Jahrgang -entsprechend den klassischen Gattungen der Kunst- einen Schwerpunkt gelegt. Dadurch wird den SchülerInnen nicht nur eine bessere Übersicht geboten, sie können sich auch über ein Halbjahr intensiv in einen Bereich einarbeiten:

  • 5. JG.: Farbe und Malerei
  • 6. JG.: Plastisches Gestalten
  • 7. JG.: Grafisches Gestalten und Druckverfahren.
  • 8 - 10 JG.: Ab dem 8. JG. werden diese Schwerpunkte durch Inszenierungen im Bereich der medialen Techniken (digitale Foto- und Handyfilmerstellung) und einen Ausflug in den Bereich Architektur und Bau erweitert. Nach Möglichkeit mündet der Unterricht im 10er JG. in einem eigenen ästhetischen Forschungsprojekt.

Besonderen Wert legen wir dabei auf ein prozessorientiertes Arbeiten. Wir versuchen, die SchülerInnen dazu anzuregen, ihren und den Ausdruck ihrer MitschülerInnen zu hinterfragen und zu reflektieren. Dieses gilt ebenso für die Auseinandersetzung (Rezeption) mit Werken aus der Kunstgeschichte. Kreativität, Flexibilität, Kritikfähigkeit und auch Durchhaltevermögen sollen so gefördert werden. Daher ist es nicht nur das Abschlussergebnis, was zählt, sondern auch, was im Verlauf der Arbeit sichtbar geworden ist. Hier eine erste Auswahl der Ausdrucksmöglichkeiten unserer SchülerInnen (wir arbeiten noch an der Digitalisierung, to be continued…).

5. JG.: Die Welt der Farben

5 JG 001
5 JG 002
5 JG 003
5 JG 004
5 JG 005
5 JG 006
5 JG 007
5 JG 008
5 JG 009
5 JG 010
5 JG 011
5 JG 012
5 JG 013
5 JG 014
5 JG 015
5 JG 016
5 JG 017
5 JG 018
5 JG 020
5 JG 021
5 JG 022
5 JG 023
5 JG 024
5 JG 025
5 JG 026
5 JG 028
5 JG 029
01/27
 

6. JG.: Plastisches Gestalten

6_JG 001
6_JG 002
6_JG 003
6_JG 004
6_JG 005
6_JG 008
6_JG 009
6_JG 010
6_JG 011
6_JG 012
6_JG 013
6_JG 015
6_JG 016
6_JG 017
6_JG 020
6_JG 021
6_JG 022
6_JG 023
6_JG 024
6_JG 025
6_JG 026
6_JG 027
6_JG 028
6_JG 029
6_JG 030
6_JG 040
6_JG 041
6_JG 042
6_JG 043
6_JG 044
6_JG 045
6_JG 046
6_JG 047
6_JG 048
6_JG 049
6_JG 060
6_JG 061
6_JG 062
6_JG 063
6_JG 064
6_JG 065
6_JG 067
6_JG 068
6_JG 069
01/44
 

7. - 10. JG.:

10_JG 034
10_JG 035
10_JG 036
10_JG 037
10_JG 038
10_JG 039
10_JG 050
10_JG 060
7_JG 001
7_JG 002
7_JG 003
7_JG 004
8_JG 010
8_JG 011
8_JG 012
8_JG 013
8_JG 014
8_JG 015
8_JG 016
8_JG 017
8_JG 018
9 JG 019
9 JG 021
9 JG 022
9 JG 023
9 JG 024
9 JG 025
9 JG 026
9 JG 027
9 JG 028
9_JG 029
9_JG 030
9_JG 031
9_JG 032
9_JG 033
01/35
 

11. - 13. JG.:

11 JG 001
11 JG 002
11 JG 004
11 JG 005
11 JG 006
11 JG 007
11 JG 008
11 JG 009
11 JG 010
11 JG 011
11 JG 012
11 JG 013
11 JG 014
11 JG 015
11. JG 016
11. JG 017
11. JG 019
11. JG 020
11. JG 021
11. JG 023
11. JG 024
11.JG  025
11.JG 026
11.JG 027
11.JG 028
12 JG 030
12 JG 031
12 JG 032
12 JG 033
12 JG 034
12_JG 036
12_JG 037
12_JG 038
12_JG 039
12_JG 040
12_JG 041
12_JG 042
12_JG 043
12_JG 044
12_JG 045
12_JG 046
12_JG 047
12_JG 048
12_JG 049
13 JG 051
13 JG 052
13 JG 053
13 JG 054
13 JG 055
01/49
 

Räume

Unsere zwei großen Kunsträume an der Rosenhöhe und ein weiterer Oberstufen-Kunstraum -an unserem Dependance Standort bis 2019- geben uns viel Platz für Gestaltung in Einzel- und Gruppenarbeit. Ein zusätzlicher großer unmöblierter Raum gleich neben den Kunsträumen bietet die Möglichkeit für kreative Bewegung im Bereich „Spiel und Aktion“.

Weitere Angebote: Freizeit – Neigung– Arbeitsgemeinschaften -

Im Rahmen unseres Ganztages werden in der Mittagspause für die Jahrgänge 5-6 „Freizeiten“ mit künstlerischem Schwerpunkt wie „Freies Zeichnen und Malen“ angeboten.

Im 5. - 6. Jahrgang können die SchülerInnen im halbjährlichen Wechsel „Neigungen“ und im 7.-10. Jahrgang „Arbeitsgemeinschaften“ wie zum Beispiel die „Tonwerkstatt“ wählen. Diese zählen als Unterricht, werden aber nicht benotet und finden immer donnerstags von 13.30 - 15.00 Uhr (Neigung) oder 15:10 – 16:10 Uhr (AG) statt.

Ausstellungen, Ausstellungsbesuche und Besuch anderer außerschulischer Lernorte

Die Arbeiten unserer SchülerInnen werden natürlich vor den jeweiligen Klassenräumen und in den Vitrinen ihres Jahrgangs präsentiert. Mit zunehmendem Alter entscheiden die SchülerInnen selbst über die wechselnde Hängung und Präsentation ihrer Werke in der Schulöffentlichkeit. Zu besonderen Anlässen, wie dem „Juni-Konzert“ unserer MusikerInnen oder an Aktionstagen wie dem „Tag der offenen Tür“ oder unserem „Sommerfest“ organisieren wir kleine jahrgangsübergreifende Ausstellungen.

Da wir es uns -zusammen mit den Fächern Musik, Deutsch und Darstellen & Gestalten- zur Aufgabe gemacht haben, eine möglichst aktive und weit gefächerte kulturelle und ästhetische Bildung zu vermitteln, sind unsere Kunstklassen häufig zu Gast in der Kunsthalle Bielefeld oder besuchen andere außerschulische Kultureinrichtungen, wie zum Beispiel den jährlichen „Kulturrucksack Bielefeld“. In der Sekundarstufe II wird traditionell eine Exkursion zur „documenta“ nach Kassel oder zu anderen Ausstellungsorten in NRW oder Niedersachsen organisiert.

001
002
003
004
005
006
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
01/21
 

Kooperationen

Wir hatten 2013 das Glück, an dem Projekt „Kunst in die Schulen“ -gefördert von der Andreas –Mohn-Stifung- teilnehmen zu können

http://www.andreas-mohn-stiftung.de/deu/projekt/42/theater_um_die_kunst und 

http://www.andreas-mohn-stiftung.de/deu/projekt/46/kunst_in_die_schulen

Seitdem haben wir bei uns im Schulgebäude „Gäste aus der Kunstgeschichte“ in Form von 6 hochwertigen Kunstdrucken nebst schöner Rahmung. Seit kurzer Zeit sind wird nun stolze Besitzer dieser Werke, da die Stiftung sie in eine Schenkung verwandelt hat. Darüber freuen wir uns sehr und sagen Dankeschön! Auch für das Extra eines Besucherinnen-Gutscheins über 300€ für die Kunsthalle Bielefeld, der uns von der Stiftung zur Verfügung gestellt wurde.

0_Collage_Bildemente auf einem Bild
_DSC0526
_DSC0531 Kopie
_DSC0550
_DSC0552
_DSC0554
_DSC0573
1/7
 

Annette Sandhaus 2015

Wir suchen dringend

Wir suchen dringend

2 Sonderpädagog*innen

mit beliebigen Fachrichtungen/Fächern zum 1. November 2017 zur Festeinstellung, bei Erfüllung der Voraussetzungen im Beamtenstatus.

Sollten Sie sich interessieren, rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0521. 51-5627

Die formale Ausschreibung finden Sie unter http://www.leo.nrw.de

 

Vertretungsplan

Zur Anleitung geht es hier…

mehr

Termine

Sep
18

Mo. 18.09. - Fr. 29.09.
Praktikum 9.1

Sep
25

Mo. 25.09. - Fr. 29.09.
Fahrten- und Projektwoche

Okt
2

Mo. 2.10.
Studientag JG 5

Okt
2

Mo. 2.10.
Auswertung Praktikum 9.1

Okt
2

Mo. 2.10.
Beginn der 1. Klausurphase