Friedensaktion an der Gesamtschule Rosenhöhe am 22. März 2022

Allgemein, News

Die aktuelle Situation in der Ukraine sowie auf anderen Kriegsschauplätzen führt allen vor Augen, dass Frieden nicht selbstverständlich ist.

 

Schüler und Schülerinnen haben Redebedarf, eine Menge an Fragen, aufkommende Ängste sowie Mitgefühl mit allen Betroffenen. Demnach führen sie untereinander und mit ihren Lehrern und Lehrerinnen zahlreiche aufklärende Gespräche, um das Unverständliche selbst begreifen zu können.

Sie haben eine Meinung, einen Wunsch: den Wunsch, auf der Welt im Frieden zu leben.

Als Schulgemeinschaft wollen sie mit ihren Lehrern und Lehrerinnen ein Zeichen setzen. Ein Zeichen der Solidarität und für Frieden. Dies formulieren sie auf Plakaten in vielen Sprachen. In den Herkunftssprachen, den erlernten Fremdsprachen und in Deutsch. Jeder soll es sehen, hören, verstehen.

Wir – die Gesamtschule Rosenhöhe, eine Schule der Vielfalt- wollen Frieden in der Ukraine.
In Europa. Auf der ganzen Welt!!!
Hierfür stehen wir auf. Versammeln uns als Einheit, alle nebeneinander, gemeinsam.