Es geht wieder los – Informationen zum Schulstart!

Allgemein

Auszüge aus dem Elternbrief vom 7. August 2020:

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ferien neigen sich dem Ende zu und wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns darauf, euch Schüler*innen bald alle wiederzusehen. Wie ihr und Sie vielleicht bereits der Presse entnommen habt / haben, wird nach den Ferien in NRW wieder regulärer Unterricht stattfinden.

Aber: Leider steht das neue Schuljahr weiterhin unter den Vorzeichen von Corona. Daher sind alle in Schule Tätigen und alle Schüler*innen verpflichtet, auf dem gesamten Schulgelände und im Unterricht Mund-Nasen-Bedeckungen (Masken) zu tragen. Das wird für alle ein großer Kraftakt, an den wir uns hoffentlich schnell gewöhnen werden. Bevor es aber am Mittwoch, den 12. August um 8.10 Uhr wieder los geht, gilt es, einige Regeln und Umstände zu beachten:

  • Die Maskenpflicht gilt durchgängig und überall auf dem Schulgelände, also auch im Unterricht. Sie als Eltern sind dazu verpflichtet, dass Ihre Kinder ausreichend Masken zur Verfügung haben und mit zur Schule bringen.
  • Im Unterricht wechseln die Schüler*innen nicht ihre Plätze. Es wird einen verbindlichen Sitzplan geben, der durchgängig eingehalten werden muss.
  • Auch wenn die Abstandsregeln nicht durchgängig eingehalten werden können, sollten sich alle nur auf Distanz begegnen.
  • Weiterhin gelten die Regeln für die Handhygiene: Dazu gehören intensives Händewaschen mit Seife sowie etwaiges Nießen in die Ellenbeuge.
  • Es dürfen nur die Schüler*innen zur Schule kommen, die tatsächlich symptomfrei sind.
  • Da es zurzeit weltweit noch sehr viele Risikogebiete gibt, müssen wir als Schule sicherstellen, dass keine Schüler*innen zur Schule kommen, die sich in der Zeit vom 28. Juli bis 11. August 2020 in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Näheres zu den Risikogebieten finden Sie hier.
  • Sollte Ihr Kind Symptome, wie Husten, Schnupfen, Geschmacksverlust aufweisen oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, melden Sie sich bitte telefonisch im Schulbüro. Ihr Kind bleibt dann zunächst zu Hause. Anderenfalls kommt Ihr Kind zur Schule und bringt die ausgefüllten Formulare am Mittwoch mit.
  • Sollten in Ihrem Haushalt Angehörige leben, die zur Corona-Risikogruppe gehören, sind Sie als Eltern aufgefordert, selbst auf den entsprechenden Infektionsschutz zu achten. Sind schwer(st)e Krankheitsverläufe zu erwarten, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Sollte der Hausarzt feststellen, dass die Gefahr für den Angehörigen zu groß ist, muss er Ihrem Kind attestieren, nicht zur Schule gehen zu dürfen.
  • Da wir leider davon ausgehen müssen, dass sich das Infektionsgeschehen wieder verschlechtern wird, müssen wir mit einem (teilweisen) Lockdown in der Zukunft rechnen. Daher stattet die Stadt alle bedürftigen Schüler*innen mit digitalen Endgeräten aus, die bislang das HomeSchooling ohne Laptop oder Tablet/I-Pad bewältigen mussten. Daher wird ein Fragebogen versendet, der die digitale Situation im HomeSchooling kurz erhebt. Bitte füllen Sie den Fragebogen aus und geben ihn Ihrem Kind am Mittwoch mit zur Schule.

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, alle aufgeführten Regeln und Vorgaben erschweren zurzeit das
(Schul-)Leben, sind aber unumgänglich, um weiterhin hoffentlich gut durch diese Pandemie zu kommen. Deshalb appelliere ich an alle: Bitte helfen Sie / helft mit, dass unsere Schule coronafrei bleibt. Bitte sprechen Sie als Eltern mit Ihren Kindern darüber und erläutern vielleicht noch einmal die Situation. Darüber hinaus bitte ich Sie, alle versendeten Fragebögen kurzfristig und lückenlos auszufüllen und Ihren Kindern am 1. Schultag mitzugeben.

Ich danke Ihnen und euch für die Kooperation und wünsche uns allen – trotz alledem – einen unbeschwerten und optimistischen Schuljahresstart – und: Bleiben Sie / bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Claudia Hoppe, Schulleiterin

Hier finden Sie den Brief als pdf-Datei (Homepageversion)