Informationen der Schulleitung zu den Unterrichtswochen 19.-30. April 2021

Allgemein, Corona Info

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern,

bereits am Mittwochabend hat die Landesregierung entschieden, ab dem kommenden Montag, den 19. April in den Wechselunterricht überzugehen. Das Schulleitungsteam hat noch einmal intensiv beraten, wie wir den Wechselunterricht gestalten und sind zu folgendem Verfahren gekommen:

Alle Klassen, bis auf den Jahrgang 10 und die Oberstufe, werden wieder in A- und B-Gruppen aufgeteilt. Die kommenden 2 Wochen werden – wie vor den Osterferien auch – nach folgendem Modus unterrichtet:

Mo Di Mi Do Fr
19.4.-23.4.2021 A A A B B
26.4.-30.3.2021 B B B A A

Der Nachmittagsunterricht findet nicht statt!

Schüler*innen der Jahrgänge 5 und 6 können in begründeten Fällen an Tagen des Distanzunterrichts an der Notbetreuung teilnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Tutor*innen Ihrer Kinder.

Da wir gern erfahren möchten, wie Sie das Wechselmodell innerhalb Ihrer Familie erleben, laden Herr Eichholz und ich die gewählten Klassenpflegschaftsvertreter*innen der Klassen 5-10 zu einem Austausch zu Montag, den 26. April um 17.00 Uhr in die Schule (Klassenraum der 10c) herzlich ein. Der Klassenraum ist gut zu belüften und sehr groß, so dass wir gut auf Abstand und mit Masken tagen und alle Hygieneregeln einhalten können.

Die Schüler*innen des Jahrgangs 10 werden weiterhin komplett und vorort in getrennten Räumen und nach Stundenplan unterrichtet.

Für die Oberstufe gelten folgende Vorgaben:

  • Die Schüler*innen der EF werden ab dem 19. April zunächst noch eine Woche in Distanz unterrichtet. Die Woche vom 26. April startet für sie wieder mit Präsenzunterricht.
  • Die Schüler*innen der Q1 kommen ab Montag, dem 19. April in den Präsenzunterricht nach Stundenplan.
  • Die Q2 wird nach Absprache mit den jeweiligen Lehrkräften unterrichtet. 

Die Testpflicht und die damit verbundenen Regeln bleiben für alle Schüler*innen weiterhin bestehen!

Diese Planungen gelten zunächst für die nächsten 2 Wochen und unter der Maßgabe, dass der Inzidenzwert nicht die Marke von 200 überschreitet. Die Planungen für die Zeit ab dem 3. Mai werden wir nach den Beratungen mit den Elternvertreter*innen vornehmen. Bitte halten Sie sich weiterhin über TEAMs und unsere Homepage auf dem Laufenden.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie gut durch die anstrengende Zeit der Pandemie kommen, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzliche Grüße
Ihre

Claudia Hoppe

Schulleiterin

Bielefeld, den 16. April 2021

Der Elternbrief als pdf-Datei zum Herunterladen

Neue Informationen (Stand 09. April): Wie geht es nach den Osterferien weiter?

Allgemein, Corona Info

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nun hat die Politik doch kurzfristig entschieden, dass es für alle Schüler*innen ab nächster Woche – außer für die Schüler*innen der Abschlussklassen (10, Q1 und Q2) – ausschließlich Unterricht in Distanz geben soll. D.h. der Unterricht findet wieder nach Plan ganztägig per TEAMs statt. 

Für die Schüler*innen der Jahrgänge 5 und 6 richten wir wieder eine Notbetreuung ein. Sie ist für die Kinder vorgesehen, die nur unter schwierigen Umständen von zu Hause am Unterricht per TEAMs teilnehmen können. In Absprache zwischen Klassenlehrer*innen und Eltern können auch Kinder höherer Klassen mit Förderbedarf an der Notbetreuung teilnehmen. Bitte sprechen Sie die TUTs Ihrer Kinder dazu an.

Die Schüler*innen des Jahrgangs 10 erhalten Unterricht in Präsenz in geteilten Gruppen nach Plan. Der Unterricht findet wie vor den Ferien ganztägig statt.

Die Schüler*innen der Q1 erhalten Präsenzunterricht nach Plan, die Schüler*innen der EF werden in Distanz nach Plan unterrichtet.

Die Schüler*innen der Q2 können nach Beratung auf Präsenzunterricht verzichten und sich eigenständig auf die Abiturprüfungen vorbereiten. Sie haben dann aber kein Anrecht auf individuellen Distanzunterricht. Dazu informiert Herr Obermann noch einmal gesondert.

Für alle anwesenden Schüler*innen gilt eine zweimalige Testpflicht pro Woche. Die Durchführung der Selbsttests erfolgt in der Schule. Es besteht auch die Möglichkeit, „eine negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertests), die höchstens 48 Stunden zurückliegt“, so das Ministerium für Schule und Bildung. Und weiter: „Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen“. Ich bitte darum, uns als Schule im Sinne der gegenseitigen Verantwortung darin zu unterstützen, indem Sie Ihre Kinder von der Sinnhaftigkeit der Selbsttests überzeugen.

Ich danke Ihnen und grüße Sie sehr herzlich!

Ihre

Claudia Hoppe

Bielefeld, den 9. April 2021

Hier finden Sie den Elternbrief als pdf-Datei. 

Brief der Schulleitung: Schnelltests für alle Schüler*innen (aktualisiert)

Corona Info

Liebe Eltern,

Ihre Kinder sind zurück in der Schule – das freut uns alle sehr!

Damit die Schulen weiter geöffnet bleiben und Ihre Kinder weiter zur Schule gehen können, möchte das Schulministerium, dass alle Schülerinnen und Schüler noch einmal vor den Osterferien auf Corona getestet werden.

Für die Organisation von ca. 900 Testungen waren für uns zunächst viele Fragen offen, die geklärt werden mussten. Daher informieren wir Sie erst jetzt.

Grundsätzlich gilt, dass die Testungen freiwillig sind. Sollten Sie nicht mit den Testungen Ihres Kindes einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit mit angehängtem Formular Widerspruch einzulegen. Widersprechen Sie nicht, wird Ihr Kind getestet.

Die Widerspruchserklärung finden Sie hier in vielen verschiedenen Sprachen: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Diese Testungen sind Selbsttestungen, d.h., Ihr Kind wird sich unter Beaufsichtigung seiner Klassenlehrer*innen selber testen. Dazu schiebt es sich ein Wattestäbchen ca. 2cm in die Nase, taucht das Wattestäbchen in die Testflüssigkeit, die anschließend auf einen Träger geträufelt wird, der nach 15-30 Minuten das Testergebnis anzeigt. Damit Ihr Kind all das selbständig erledigen kann, haben wir ein Erklärvideo (Tutorial) gedreht, das jeden einzelnen Schritt vormacht und erklärt.

Sollte das Testergebnis Ihres Kindes positiv sein, werden wir es isolieren müssen und Sie unverzüglich benachrichtigen, damit Sie Ihr Kind abholen. Mit Ihrem Einverständnis würden wir dann das Gesundheitsamt informieren, das zeitnah einen PCR-Test für Ihr Kind organisieren wird. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses bleibt Ihr Kind dann in Quarantäne.

Bitte erklären Sie Ihrem Kind, dass nur ein sorgfältig durchgeführter Test auch ein richtiges Ergebnis anzeigen kann. Die Klassenlehrer*innen werden die Testungen begleiten. Sie werden die Testungen allerdings nicht durchführen. An folgenden Tagen werden unsere Schülerinnen und Schüler den Test durchführen:

In den Jahrgängen 5 – 9:

Für alle B-Gruppen: Dienstag, den 23. März in der 1. Stunde

Für alle A-Gruppen: Donnerstag, den 25. März in der 1. Stunde

Jahrgang 10: Donnerstag, den 25. März in der 1. Stunde

In der Oberstufe:

EF: Mittwoch, den 24. März in der 3. Stunde (Etwaig anderslautende Termine sind hinfällig.)
Q1: Mittwoch, den 24. März am Ende der 4. Stunde
Q2: Montag, den 22. März um 13.45 Uhr

Das Schulministerium beabsichtigt, diese Testungen nach den Osterferien wöchentlich durchführen zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Schulministeriums:https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Ich denke, dass wir diese Aufgabe gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern gut meistern können!

Herzliche Grüße
Ihre
Claudia Hoppe

Text als pdf zum Herunterladen

Widerspruchserklärung auf Deutsch

Widerspruchserklärung auf Türkisch

Widerspruchserklärung auf Arabisch

Widerspruchserklärung auf Russisch

Mitteilung der Schulleitung zur Umsetzung des Wechselunterrichts ab dem 15.3. (aktualisiert)

Allgemein, Corona Info

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wie Sie bereits sicher erfahren haben, hat das Schulministerium am Freitag entschieden, dass ab dem 15. März alle Schüler*innen wieder zur Schule kommen sollen. Dazu sollen die Schulen – ihren Gegebenheiten und Möglichkeiten entsprechend – ein eigenes Konzept entwickeln. Das haben wir getan und die Planungen wurden mittlerweile vom Eilausschuss der Schulkonferenz in folgender Form bestätigt:

Demnach werden die Tutor*innen die Klassen der Jahrgänge 5-9 wieder in A- und B-Gruppen aufteilen, die im Wechselmodell wieder zur Schule kommen.

Die 10er werden weiterhin nach Plan und in geteilten Gruppen am Unterricht teilnehmen.

Die Oberstufe wird nach eigenem Modus beschult: Die Schüler*innen der Q2 werden ab dem 22. März in den Abiturfächern in Distanz unterrichtet. Gleichzeitig kommen die Schüler*innen der EF wieder zur Schule.
Die Q1 wird bereits ab dem 15.3. bis zu den Ferien nach Stundenplan in Präsenz beschult.

Genauere Informationen erhalten die einzelnen Klassen und Jahrgänge über ihre Tutor*innen.

Es grüßt Sie sehr herzlich!

Claudia Hoppe, Schulleiterin

Information der Schulleitung: Übergang Distanz- zum Präsenzunterricht (aktualisiert)

Allgemein, Corona Info

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

letzte Woche hat die Schulministerin neue Vorgaben für die Durchführung des Unterrichts geschickt, die wir mit einem gewissen Spielraum unseren Verhältnissen anpassen können. Auf der Grundlage des Erlasses haben wir Folgendes entschieden:

  • Die 10er Schüler*innen kommen ab dem 22. Februar wieder in die Schule. Die Klassenlehrer*innen teilen die Klassen in jeweils zwei Lerngruppen, die mit Unterstützung von Praktikant*innen und den Fachlehrer*innen betreut werden.
  • Der Unterricht findet ausschließlich im Klassenverband statt. Absoluten Vorrang haben die Kernfächer.
  • Da WP auch als Hauptfach zu werten und abschlussrelevant ist, erhält dieses Fach einen eigenen Zeitkorridor, damit ausschließlich in diesem Fach weiterhin der Distanzunterricht möglich ist. WP wird Donnerstag und Freitag von 8-9 Uhr digital unterrichtet. Im Anschluss haben die Schüler*innen 35 Minuten Zeit, um zur Schule in den Präsenzunterricht zur regulären 2. Stunde um 9.35 Uhr zu kommen. Die gemäß regulärem Stundenplan wegfallende Stunde wird durch Aufgaben aufgefangen.
  • Die Schüler*innen der Q2 kommen ebenfalls ab dem 22. Februar wieder in die Schule. Sie werden in großen Räumen in festen Gruppen unterrichtet, damit der Hygieneschutz eingehalten und ggf. eine notwendig werdende Nachverfolgung gewährleistet werden kann. Die Q2 kommt nach regulärem Stundenplan in den Präsenzunterricht. Bitte den neuen Raumplan beachten!
  • Die Q1 kommt teilweise ab dem 22. Februar in Präsenz:
    Nach intensiver Prüfung von notwendigen Zeitfenstern und Hygieneregeln schaffen wir es, die Schüler*innen der Q1 in ihren Leistungskursen weitgehend in Präsenz zu unterrichten. Damit schaffen wir auch für diesen Jahrgang eine berechenbare Struktur und intensive Vorbereitung auf die sich anschließende Klausurphase. Die Schüler*innen erhalten ihre Stundenpläne zeitnah.

Alle anderen Schüler*innen bleiben zunächst noch im Distanzunterricht.

Als Zwischenresümee möchte ich betonen, dass der Unterricht in Distanz weitgehend gut läuft und ihr als Schüler*innen größtenteils einen wirklich „guten Job“ macht. Mittlerweile kommen auch viele Schüler*innen zur Schule, um von hier am Distanzunterricht konzentrierter und zuverlässiger teilnehmen zu können. Das ist gut so.

Wir freuen uns alle, wenn wir euch / Ihre Kinder wiedersehen und euch in Präsenz unterrichten dürfen. Aber bis dahin benötigen wir noch ein bisschen Geduld.

Ich denke, dass wir als Schulgemeinde bislang gut durch die Pandemie gekommen sind und alle ihren Beitrag dazu geleistet haben – wahrlich eine Gemeinschaftsaufgabe, vielen Dank!

In diesem Sinne: Bleibt / bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Claudia Hoppe, Schulleiterin