„Inklusives Tanzprojekt IN-OUT“: Gesamtschule Rosenhöhe & Albatros-Schule Bielefeld mit der „mixed-abled“ TANZCOMPANY DIN A13

News

Nach dem großen Erfolg der Performances „NetzLinien“ (2012), „PerfektAnders I“ (2015) und „Perfekt Anders II“ (2016), startet in der Woche vom 20.11. – 24.11.2017 wieder unser spannendes Tanzprojekt in den Räumlichkeiten bei DansArt in der Innenstadt. Weitere Informationen, Bilder und Kurztrailer zur Geschichte findet Ihr und finden Sie auf unserer Schulhomepage unter „mixed-abled Tanzprojekt“.

Unter dem diesjährigen Titel „IN-OUT“ werden sich die Teilnehmer*innen und Choreographinnen mit den Gedanken und Gefühlen um das In- und Out-sein beschäftigen. Viele Trends, Neuheiten, Informationen und auch Verführungen prasseln in der heutigen Gesellschaft – insbesondere in ihren digitalen Räumen – auf Jugendliche ein. Sie bieten und suggerieren ihnen eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Gerade hier kann es schwierig sein sich selbst zu definieren und nicht die Orientierung zu verlieren oder einfach in der Menge zu verschwinden. Die Innen- und Außenwelt, das In-sich und Außer-sich sein soll im Zentrum des Projekts stehen.

Nach einer Woche Proben präsentieren die ca. 16 Schülerinnen und Schüler beider Schulen das Ergebnis ihrer intensiven Zusammenarbeit. Aus unserer Schule nehmen in diesem Jahr Schüler*innen aus dem 7. und 10. Jahrgang teil. Das Technikteam der GE Rosenhöhe wird die Präsentation sicher wieder souverän begleiten.

Wir hoffen auf Euren und Ihren herzlichen Support ;-).

Programm am 24. Nov. 2017, 13 h (Dauer ca. 60 Min):

  • Referenzvideo und Bericht über die mutige Arbeit der DIN A 13 tanzcompany
  • Finale: Tanztheater, GER und Albatros Schule, 16 Tänzer*innen, ca. 15 Min.
  • Publikumsgespräch

Ort: DansArt TANZNETWORKS, Am Bach 11, 33602 Bielefeld (Haltestelle Landgericht)

Eine weitere Präsentation der ca. 15 min Performance wird am Fr., 1. Dez. 2017 ab 16 h beim „Besucher*innentag“ in der Aula der Gesamtschule Rosenhöhe zu sehen sein.

toi toi toi für unsere Tänzer*innen!

Beteiligte

Schülerinnen und Schüler der Albatros-Schule und der Gesamtschule Rosenhöhe // künstlerische Leitung/Choreografie: Gerda König, Gitta Roser // Projekt-Koordination/choreografische Assistenz: Nicole Borgmann, Annette Sandhaus // Technik-AG der Gesamtschule Rosenhöhe und das Technikteam DansArt Theater

Das Projekt wird in diesem Jahr abermals gefördert von der Firma Hörmann

und erstmals vom LSF, Landesverband der schulischen Fördervereine e.V.

sowie dem Verein der Förderer der Tanzkunst e.V., Bielefeld und

dem Förderverein der Gesamtschule Rosenhöhe. Dafür sagen wir Danke!

Wir möchten das Engagement des Fördervereins der Albatros Schule auch in Kooperation mit uns von der Gesamtschule Rosenhöhe erwähnen. Beide Vereine sind uns immer wieder eine große Hilfe bei der Antragstellung und Abrechnung der Projekte.